Mittwoch, 27. Juli 2011

[Lesestunde]: "Der Joker" - Markus Zusak



Huhu :)

Ja, "schon wieder" ein Buch, das ich euch vorstellen möchte.
Und zwar dieses:

Titel:                        Der Joker
Autor:
  
                    Markus Zusak
Verlag:                    cbt
Erscheinungsjahr:   australische Originalausgabe 2002; deutschsprachige Ausgabe 2006
Preis:
                       als Taschenbuch 8,95€
Seitenanzahl:           444

Text auf dem Buchrücken:
Kurz bevor ich in den Bankraub geraten bin, habe ich Bilanz über mein Leben gezogen. Ein Taxifahrer, der schwindelt, was sein Alter angeht. (Eigentlich muss man zwanzig sein, um Taxi fahren zu dürfen.) Keine Ausbildung. Keine Freundin. Nur eine schäbige Hütte und ein sabbernder Hund namens Türsteher.

Ed Kennedys eintöniges, richtungsloses Dasein ändert sich schlagartig, als er eines Tages einen Banküberfall verhindert und ein Ass im Briefkasten findet - die erste von vier Spielkarten, die seinem Leben eine höchst denkwürdige Wendung geben.

(Ausgezeichnet mit dem Deutschen Jugendliteraturpreis)


Meine Meinung:
Wir arbeiten uns mal von außen nach innen vor:
Zuerst die Gestaltung des Covers: mir gefällt es total gut. Die Handlung der Geschichte wird durch die Spielkarte aufgegriffen. Spielkarten spielen in diesem Buch eine große Rolle, das wird schon auf den ersten 40 Seiten klar.
Nun zum Inhalt: Die Handlung an sich ist echt super. Ein Junger Mann (19 Jahre alt) findet nach einem Banküberfall, den er grade noch verhindern konnte, eine Spielkarte mit 3 verschiedenen Adressen in seinem Briefkasten. Bei allen Adressen wird er eine Aufgabe bewältigen müssen, eine Botschaft überbringen. Klingt doch schonmal ganz spannend, oder?Auch die Umsetzung dieser Idee finde ich sehr gelungen, auch wenn man sich bei manchen Sachen fragt, woher dieser Ed Kennedy denn plötzlich wusste, was er zu tun hat. Trotzdem sind alle Geschehnisse des Buches einigermaßen nachvollziehbar und auch realistisch. Das finde ich schonmal sehr wichtig. Im Großen und ganzen kann ich das Buch guten Gewissens weiterempfehlen. Es ist spannend und man möchte nach jeder bewältigten Aufgabe wissen, was Ed's nächste ist, wie es mit ihm und den Geschichten, die hinter den einzelnen Adressen stecken, weitergeht.

Was sagt ihr zu dem Buch? Kennt ihr es vielleicht schon? Konnte ich euer Interesse wecken?

Veve :))

1 Kommentar:

  1. Ich habe dir die Antwort auf deine Frage auf meine Tutorial-Seite geschrieben :)

    AntwortenLöschen